Hamnet

Überblick

Das zur Zeit in Deutschland bestehende Packet-Radio Netz verfällt momentan stetig. Immer mehr Standorte von Digipeatern werden abgebaut oder die Technik ist unzuverlässig. Daher ist auf Initiative der österreichischen Funkamateure eine Bewegung entstanden, bei der die 20 Jahre alte Linkstrecken-Technik in Form von Richtfunkstrecken auf 23 cm mit meist 19200 Baud durch schnelle WLAN-Strecken ersetzt werden sollen. Die Motivation liegt darin, mit dem Stand der Technik mitzuhalten, die Standorte von Digipeatern zu erhalten und ein neues, schnelles und unabhänigiges Datennetz aufzubauen. In den Regionen Hannover und Nürnberg sind bereits einige Standorte mit dieser Technik vernetzt. Hierbei wird auf kostengünstige kommenzielle WLAN-Komponenten zurückgegriffen. Der Amateurfunkcharakter liegt dabei nicht im klassischen Sinne in der Sender- und Empfängertechnik, sondern auf der Netzwerk-Seite und der Antennenauswahl. Für weite Verbindungen von über 50 km sind hoch bündelnde Richtantennen unausweichlich. Die Beschäftigung mit Simulations-Programmen zur Linkstrecken-Bewertung liefert hier Einblicke in die heutigen Möglichkeiten, Ausbreitungen von Zentimeterwellen zu berechnen. Auch die Routing- und Netzwerk Technologie von packetbasierten Netzen liefert ausreichend Spielraum zur Beschäftigung mit diesen in einer immer mehr vernetzten Welt wichtigen Themen.

HAMNET-Wiki: http://www.amateurfunk-wiki.de/index.php/Kategorie:HAMNET

Hamnet im Raum Aachen-Köln

Folgende Standorte sind zur Zeit in das Hamnet im Raum Aachen-Köln eingebunden:

  • DB0SDA - Institut für Hochfrequenztechnik RWTH Aachen
  • DB0WA - Fernmeldeturm Mulleklenkes Aachen
  • DB0ACH - THW Aachen-Brand
  • DB0PRA - Rastplatz Aachener Land
  • DB0KWE Kraftwerk Weißweiler
  • DB0KO Kraftwerk Goldenberg bei Köln

Die geplanten und bereits aufgebauten Link-Verbindungen können in einer Kartendarstellung oder als GoogleEarth-Datei abgerufen werden.

Die Komponenten für die Standorte sind in einem detailierten Plan vom 12.9.11 in einem PowerPoint zu sehen.


Nächste geplane Aktionen:

  • Aufbau der Linkstrecke DB0PRA DB0KWE
  • Aufbau der Linkstrecke DB0II DB0WA

Chronik des Aufbau des HAMNET im Raum Aachen-Köln

29.10.2011

Aufbau das Hamnet-Knotenpunktes DB0KWE auf dem Kraftwerk in Eschweiler.

26. 10. 2011

Linktest zwischen DB0II und DB0WA erfolgreich. Trotz 58 km 30 dB SNR.

13. 9. 2011

Die Linkstrecke DB0SDA zu DB0ACH wurde aufgebaut und in Betrieb genommen.

1. 7. 2011

Es wurde eine Richtfunkstrecke von DB0SDA zu DB0WA in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich noch nicht um Hamnet, da wir die ISM-Bedingungen von 1 W EIRP einhalten. Diese Strecke ist aber zur Beantragung zur Genehmigung durch die BNetzA vorgesehen. Bei Erfolg wird dann diese Strecke auf Amateurfunk-Konditionen umgestellt.

13. 11. 2009

Gestern sind zwei Nanostation 5 geliefert worden. Die Konfiguration wurde zu Hause ausprobiert und sofort bestand eine Verbindung zwischen den beiden Geräten. Nach einer technischen Vorbereitung, um das Gerät auch ohne Netzspannung im freien Gelände benutzen zu können, fuhren Christian, Matti und Maike auf den Lousberg bei Aachen. Mit Blick nach Nordwesten bauten sie die Station auf. Ralf fuhr ins 4 km entfernte Haaren im Norden des Lousbergs. Von dort aus war der Lousberg mit bloßem Auge klar zu erkennen.

Die Ergebnisse waren äußerst befriedigend. Durch einfaches "in die Luft halten" bauten die beiden Nanostations eine Verbindung auf und sofort war auch die IP-Verbindung vorhanden. Die Signalstärke befand sich eher im unteren Bereich. Hier vermuten wir, dass die Häuser, welche auf dem Foto Richtung Lousberg erkennbar sind, in die Fresnel-Zone hineinragen und so eine erhöhte Dämpfung bewirken.

Aktuelle Seite: Home Projekte Hamnet
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok