Anleitung zum Installieren neuer Knoten

Anleitung zum Installieren neuer DAPNET-Knoten

Einleitung

Diese Anleitung ist ein erster Versuch, Interessierten die Installation eines DAPNET-Knoten zu erklären. Es wird nicht für Fehlerfreiheit garantiert.

Überblick

Das Programm-Paket besteht aus zwei Teilen:

  1. Dem DAPNET-Core als Kernprogramm für alle Verwaltungsaufgaben
  2. Dem DAPNET-Web als Weboberfläche

Vorbereitungen

Wir gehen von einem frischen Debian-ähnlichen System aus. Root Zugriff besteht. Der Benutzer, unter dem die Software laufen soll, wird mit Namen "hans" in dieser Beschreibung angenommen. Hier ist entsprechend der Name durch die lokalen Gebenheiten zu ersetzen.

Also Pakete werden benötigt

  • git
  • maven
  • Java 1.8

Das Java 1.8 kann man mit dieser Anleitung installieren. Anschließend

sudo apt-get install git maven

Installation DAPNET-Core

Zunächst legt man zweckmäßiger Weise ein Verzeichnis /opt/dapnet an.

sudo mkdir /opt/dapnet

Dann schenkt man es dem Benutzer "hans"

sudo chown hans /opt/dapnet

Nun machen wir alles weitere als Benutzer "hans".

Wir wechseln nach cd /opt/dapnet und laden die neueste Version von github herunter.

git clone https://github.com/DecentralizedAmateurPagingNetwork/Core.git
git clone https://github.com/DecentralizedAmateurPagingNetwork/Web.git

Dann kompiliert man den Core:

cd Core
mvn package

Die Dateien liegen jetzt im Verzeichnis target. Damit bei einem Neubau des Java-Files alle Einstellungen bleiben, legen wir in /opt/dapnet/Core ein Verzeichnis "local" an.

mkdir /opt/dapnet/Core/local

Dann erzeugen wir noch weitere Verzeichnisse:

mkdir /opt/dapnet/Core/local/config

mkdir /opt/dapnet/Core/local/data

mkdir /opt/dapnet/Core/local/logs

Dann kopieren wir die Beispiel-Konfig nach /opt/dapnet/Core/local/config:

cp /opt/dapnet/Core/example_config/* /opt/dapnet/Core/local/config

Mit nano /opt/dapnet/Core/local/config/Settings.json kontrolliert man, dass bei port 8080 steht und bei hostname 0.0.0.0 . Die anderen Parameter behalten wir erstmal so bei.

Die zweite wichtige Datei /opt/dapnet/Core/local/config/ClusterConfig.xml ist zu editieren:

<TCPPING initial_hosts="44.225.164.27[7800],44.225.164.162[7800]"

Wenn der Core hinter einer NAT ist, muss man diesen Block durch entfernen der <!-- und --> aktivieren und die entsprechende HAMNET-IP eintragen.

<!-- FOR CORE BEHIND NAT USE
   <TCP bind_port="7800"
         external_addr="44.225.x.x"
         loopback="true"/>
-->

Wir müssen nun von einem bereits bestehenden Core ein Passwort für unseren Core mitgeteilt bekommen. Wir nehmen hier einmal das Passwort "geheim" an. Daher die entsprechende Zeile ändern:

auth_value="geheim"/>

Unten schreiben wir noch das Rufzeichen des neuen Knoten in Kleinbuchstaben rein. Als Beispiel hier db0abc

<pbcast.GMS name="db0abc@DAPNET"

Alternative 1 zum Betrieben des Knotens

Das war es schon. Jetzt gehen wir in das Verzeichnis /opt/dapnet/Core/local und starten einen screen. Damit können wir das Programm laufen lassen, auch wenn die SSH-Verbindung weg ist.

sudo apt-get install screen (falls nötig)

Aus dem screen kommt mit mit STRG+A D wieder raus. Neu verbinden mit screen -r .

Nun starten wir den Core

cd /opt/dapnet/Core/local

java -Dlog4j.configurationFile=../local/config/LogSettings_REST.xml -jar ../target/dapnet-core-xxxx.jar

Dabei ist die entsprechend der Version der gerade mit maven gebauten .jar Datei anzugeben.

Alternative 2 zum Betrieben des Knotens

Wer die Screen-Variante nicht mag und lieber auf einen automatisch startenden Systemd Service setzen möchte, der schaue sich

https://github.com/DecentralizedAmateurPagingNetwork/Core/tree/master/util/systemd

an.

Wichtiges zur Verbindung mit anderen Cores

Die Cores müssen gegenseitig nativ sich erreichen können. Dazu ist er zwingend erforderlich, dass der Core die anderen Cores mit ihren 44.225.x.x IPs direkt ansprechen kann und auch unter seiner HAMNET-IP angesprochen werden kann. Eine Verbindung über Internet-IPs ist zur Zeit weder vorgesehen noch möglich. Bei Bedarf kann man sich bei uns einen VPN-Zugang mit statischer IP besorgen. Für die Einrichtung gibt es eine englische Anleitung.

Installation des DAPNET-Web

Den Quellcode für die Webseite haben wir ja schon nach /opt/dapnet/Web heruntergeladen. Nun installieren wir den apache2 Webserver, so noch nicht geschehen und auch die PHP-Unterstützung.

apt-get install apache2 libapache2-mod-php5

Dann editieren wir /etc/apache2/sites-availabe/000-default.conf und ändern:

DocumentRoot /opt/dapnet/Web/dist

Dann fügen wir darunter ein:

<Directory /opt/dapnet/Web/dist>
                Options Indexes FollowSymLinks
                AllowOverride None
                Require all granted
</Directory>

Der Apache muss neu gestartet werden.

sudo service apache2 restart

Nun wechseln wir nach cd /opt/dapnet/Web und folgen den Anweisungen auf Github. Damit installieren wir das Webinterface. Man beachte, dass man alle Schritte gewissenhaft ausführt.

Nun müsste das Webinterface unter http://DEINEURL/dapnet erreichbar sein.

Erste Schritte

Man kann sich nun mit admin/admin einloggen und herumstöbern. Für eine Anbindung an die bestehenden Konten bitte uns kontaktieren.

 

 

 

Aktuelle Seite: Home Projekte Funkruf Pager POCSAG Funkrufmaster 2.0 DAPNET Anleitung zum Installieren neuer Knoten